Mit der Lhasa-Bahn fuhren wir in das 1.972 Kilometer entfernte Xining in China. Mit einer maximalen Streckenhöhe von 5.079 Metern ist sie die höchgelegene Bahnstrecke der Erde. An ihr liegen ebenfalls der höchstgelegene Bahnhof der Welt (Tanggula 5.068 Meter) und der höchstgelegene Tunnel der Welt am Fenghou-Gebirge (4.905 Meter).

 

Zu Beginn ein paar Worte zum Zug:

Ich buchte eine 4-Mann-Kabine auf 4,5 qm in der 1. Klasse mit 2 Doppelstockbetten, einem Tisch und kleinem Fernseher mit chinesischem Program. Es gab noch eine 2. Klasse mit 6 Betten, ohne Tisch und ohne Fernseher. Ganz vorne im Zug saßen die Einheimischen – Sie hatten keine Betten.

 

Zur Fahrt:

Anfangs führte die Strecke an herrlichen, schneebedeckten Bergen des Himalaya Gebirges entlang. Man  durfte nur einmal kurz aussteigen, ansonsten blieben die Türen bis zur Endstation verriegelt. Da wir uns in Höhenlagen von bis zu 5.079 Metern befanden, wurde der komplette Zug mit Sauerstoff versorgt.